Interview mit

Christian Heine (29 Jahre)

ledig, lebt zusammen mit Freundin Cindy in Lauta
Beruf: Baugeräteführer

 

Christian, zunächst herzlich Willkommen beim FSV Lauta!

 

Wie verlief deine sportliche Entwicklung und wo hast du bisher Fußball gespielt ?

 

Mit dem Fußballspielen habe ich als 7-jähriger beim SV  Blau-Gelb Hosena begonnen.
Als ich 16 Jahre war, wechselte ich zum FSV "Glückauf" Brieske Senftenberg und spielte dort in der B- und A-Juniorenmannschaft.
Mit 19 Jahren wechselte ich zu Fortuna Senftenberg (heute Senftenberger FC) und konnte dort mit der Mannschaft schon im ersten Jahr den Aufstieg in die Landesklasse und den Pokalsieg erringen.
Von 2010 bis 2011 war ich dann wieder in Hosena und von 2011 bis 2013 spielte ich in der Landesligamannschaft von Askania Schipkau.
Seit Juli 2013 bin ich beim FSV Lauta.

 

Warum beim FSV Lauta?
 

Ich bin bereits seit längerer Zeit mit einigen Spielern des Vereins gut befreundet und kenne deshalb etwas das Umfeld beim FSV Lauta. Ich bin der Meinung, dass der FSV ein Top Verein ist und hier alle Möglichkeiten bestehen, seinen Sport auszuüben.
Leider ist die 1. Mannschaft in der letzten Serie aus der KOL abgestiegen. Ziel für die neue Serie kann nur der erneute Aufstieg sein. Ich werde versuchen, meinen Teil dazu beizutragen.
Weiterhin kenne ich aus meiner sportlichen Laufbahn nur den Fußball im Land Brandenburg und es reizt mich, die Spielstärke in Sachsen kennen zu lernen.

 

Auf welcher Position spielst du am liebsten?
 

Meine Lieblingsposition ist im Mittelfeld. Dabei ist es mir egal ob defensiv oder offensiv.

 

Christian, wir freuen uns, dass du dich entschieden hast für den FSV Lauta zu spielen.
Wir wünschen dir für deine sportliche Entwicklung bei uns alles Gute.