Interview mit

Johannes Hegewald (22 Jahre)

Spitzname: Bale (nach dem Fußballstar Gareth Bale, Real Madrid)

ledig
wohnt in Schwarzkollm
Student im 3. Semester (Wirtschaft) an der FH Erfurt


Johannes, seit dem Sommer 2014 spielst du beim FSV Lauta Fußball.
 

Wie verlief deine sportliche Entwicklung?

 

Vor meiner Zeit als Fußballer war ich an der Sportschule Dresden in der Sektion Leichtathletik. Dort wurde ich vornehmlich in den Disziplinen Dreisprung und Hochsprung ausgebildet.
Meine Bestwerte waren im Dreisprung 13,15 m und im Hochsprung 1,85 m.
Im Jahr 2006, also mit 16 Jahren, wurde ich Mitteldeutscher Meister im Dreispung.
Eine schwere Verletzung am Spunggelenk beendete dann meine Karriere als Leichtathlet.
Mit 18 Jahren entschloss ich mich Fußball zu spielen und begann bei den A-Junioren beim HSV 1919. Im Team der Landesliga hatte ich einige Kurzeinsätze.
2013 wechselte ich zum SV Zeißig und spielte dort vornehmlich in der 2. Mannschaft.
Wegen der Ortsnähe wechselte ich im Sommer 2014 zum FSV Lauta.

 

Welche Positionen hast du bisher gespielt und welche ist deine Lieblingsposition?

 

Bisher habe ich überwiegend im Mittelfeld gespielt. Ich hatte aber auch schon Einsätze in der Abwehr und im Angriff.
Meine Lieblingsposition ist das rechte offensive Mittelfeld oder auch im Angriff.

 

Johannes, wir wünschen dir für deine sportliche Entwicklung beim FSV Lauta viel Erfolg!