.

M. Ochsler

für T.Gräfe-Dörr

 

 

 

.

S. Brohmann

für S. Steudte

 

M. Ochsler

 

 

 

.

M. Koppein

für K. Wegner

 

15

13

14

 

 

 

 

46.

.

.

 

 

 

55.

.

.

 

70.

 

 

 

76.

.

84.

 

 

 

 

.

.

.

.

 

 

 

.

.

.

 

.

 

 

 

.

.

M. Schäfer

 

Spielverlauf

16

10

J. Hegewald

S. Steudte

11

D. Raue

7

D. Muth

6

P. Günther

3

5

J. Nowicki

4

N. Winkler

2

K. Wegner

M. König

8

1

D. Kschuppa

Trainer: S. Kloß

T. Gräfe-Dörr

Crostwitz II

1 - 1

FSV Lauta II

FSV-Reserve tut sich schwer und spielt nur Remis

 

Heute war die Reserve von der SG Crostwitz an der Passauer Straße zu Gast. Die FSV-Reserve wollte an den Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und man wollte die drei Punkte im heimischen Stadion behalten.

 

Zum Spiel:

Von Anfang an war zu sehen, dass die Gäste sehr tief standen und versuchten, kaum etwas zuzulassen. In den ersten 25 Spielminuten lief der Ball sehr gut durch die Reihen des FSV, dennoch: sobald man in die Nähe des Strafraumes der Gäste kam, wurden diese immer wieder gestört und die Reserve der SG stand hinten sehr stabil. Bei Ballverlust der FSV-Reserve versuchte der Gast immer wieder mit langen Bällen zu agieren, wobei auch auf Seiten des FSV die Abwehr sehr gut stand und Chancen kaum zuließ. So hatte die FSV-Reserve zwei bis drei Schüsse aus der zweiten Reihe, wobei der Ball jedesmal am Tor vorbeiging. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Man merkte an den Gesichtern der FSV-Mannschaft, dass man mit diesem Ergebnis nicht zufrieden sein kann.

In der zweiten Hälfte dann wieder das gleiche Bild. Die FSV-Reserve hatte wieder mehr Ballbesitz und versuchte immer wieder mit Schüssen aus der zweiten Reihe oder über die Flügel zum Erfolg zu kommen. Aber man musste immer wieder aufpassen, da der Gast immer wieder versuchte mit kleinen Nadelstichen gefährlich vor dem FSV-Tor aufzutauchen. In der 69. Minute ein guter Schuss von K.Wegner aus der zweiten Reihe, wobei der Gäste Keeper das erste mal zeigen musste, was er kann und hält den Ball mit einer guten Parade. In der 70. Minute Ballverlust der Gäste in der Vorwärtsbewegung und der FSV schaltet schnell um, man überbrückte das Mittelfeld und vor dem Strafraum spielte K. Wegner einen Doppelpass, wobei man M. Ochsler frei anspielte. M. Ochsler zieht aus der halbrechten Position einfach ab und das Leder landet zum 1:0 im Tor, wobei noch der Keeper der SG am Ball war. Mit der Führung schien es so als dachte die FSV-Reserve, man könne jetzt mal locker weiter spielen - im Gegenteil, auf einmal machten die Gäste gut Druck und man erspielte sich mehrere Chancen. Die Reserve vom FSV verlor langsam das Spielgeschehen und es schlichen sich immer wieder viele Fehler in Ballführung oder Pässen ein. In der 79. Minute musste der Keeper mit einer guten Parade klären, da die Gäste einen Freistoß direkt aufs Tor brachten. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, als wenn die Reserve vom FSV um den Ausgleich bettelte. In der 84. Minute kam dann das, was sich die ganze Zeit angedeutet hatte - der Ausgleich für die Gäste, der auch zu diesen Zeitpunkt verdient war. Die FSV-Reserve konnte den Ball mal wieder nicht klären und im Gewusel des Strafraumes konnte der Stürmer M. Schäfer den Ball erobern und schoss den Ball gekonnt zum 1:1 ins Tor. So blieb es bis zum Schluss und die Partie endete unentschieden.

 

Trainerstimme FSV:

Man hat heute nicht die komplette Leistung abgerufen und man muss sagen, dass der Gast sehr gut hinten stand. Nun müssen wir das Spiel auswerten und daran arbeiten, um die Fehler abzustellen. Schlussendlich ist es ein gerechtes Ergebnis und man muss damit auch zu frieden sein, da die Gäste auch noch die Führung auf dem Fuß hatten.